Infektiologische Behandlung

Der Konsum von Drogen, auch ohne Injektionen, kann zu einer grossen Zahl verschiedener Infektionen führen. Durch geeignete Massnahmen (z.B: ausschliesslich Gebrauch von eigenen, sauberen Spritzen, Nadeln, Löffeln, Filtern – aber auch eigenen sauberen Röhrchen zum Sniffen) kann als schadensmindernde Massnahmen das Auftreten von Infektionen verringert, aber nicht vollständig verhindert werden.

Im Zentrum für Suchtmedizin Basel werden speziell auch Abklärungen und Behandlungen durchgeführt für:

  • HIV Infektion
  • Virushepatitis (insbesondere chronische Hepatitis C oder Hepatitis B)
  • unklare Fieberzustände

 

Die Infektiologische Spezialsprechstunde steht auch Patienten und Patientinnen ohne Suchtverhalten offen.

 

Kontaktaufnahme:
Zentrum für Suchtmedizin, Hammerstrasse 123, 4057 Basel
Telefon 061 685 99 55
Termine nach Vereinbarung